Wohnüberbauung Wygart, Sempach

Studienauftrag
1. Rang, 2018

Bauherrschaft
Lukas Schifferli und Florian Ineichen

Landschaftsarchitektur
Freiraumarchitektur, Luzern

SITUATION / KONZEPT

Sowohl der Verlauf des Leberehole-Weges wie auch die Lage des bestehenden Hauses sind kein Zufall. Dieses liegt auf einem Geländekänzeli an einem zentralen Ort. Dieser "magische" Ort soll erhalten bleiben als Zentrum des neuen Quartiers. Die neuen Häuser besetzen die steileren Hangabschnitte, um die flacheren Abschnitte für die Aussenraumnutzung freizuhalten. Die neue Siedlung besteht aus drei viergeschossigen Bändern aus Häusern, die einen zentralen gemeinschaftlichen Raum aufspannen. Diese Struktur kann als verdichtete Variante der in den bestehenden Quartieren vorhandenen Reihenhausketten gelesen werden. Im Unterschied zu den Einfamilienhäusern und den kleinteiligen Aussenräumen entstehen hier jedoch neu grosszügige parkartige Aussenräume.

ERSCHLIESSUNG

Die neuen Gebäude entwickeln sich von der Beromünsterstrasse im Westen entlang der Höhenlinien nach Osten. Dies ermöglicht eine sinnvolle Erschliessung und Anordnung der Auto-Einstellhallen unter den Gebäuden und minimiert als effiziente, bodensparende Struktur den baulichen Eingriff in die Umwelt.

AUSSENRAUM

Der Aussenraum der Siedlung muss nicht von neuem gestaltet werden. Alle Qualitäten, die ein attraktives Wohnumfeld voraussetzen, sind vor Ort vorhanden. Der Erhalt dieser Qualitäten ist das zentrale Anliegen der Aussenraumgestaltung. Die von einem Wohnumfeld geforderten Nutzungen werden behutsam in die bestehenden Strukturen hinein gelegt. Die vorhandenen Landschaftselemente prägen den Ort und verleihen der Wohnsiedlung eine einzigartige authentische Atmosphäre. Der Landschaftsraum schliesst direkt an die Gebäude an. Baumbestand, Hecken und Wiesenflächen bilden das Freiraumgerüst, welches ergänzt mit dem geschwungenen Wegenetz eine naturnahe Parklandschaft formt.

AUSSICHT / LAUBEN

An diesem Ort ist die Aussicht eine zentrale Qualität, die Balkone sind ein wichtiges Thema. Es sind grosse und mehrheitlich über Eck offene Lauben (Loggien) vorgesehen. Durch die versetzte Position der einzelnen Häuser können die Lauben schön in die Volumen integriert werden und entfalten trotzdem die Qualität von Eckbalkonen.