Schulanlage Bündtmättli, Malters

Studienauftrag
1. Rang, 2013

Ausführung
2015-2016

Bauherrschaft
Gemeinde Malters

Kostenplanung/Bauleitung
Schärli Architekten AG, Luzern

Landschaftsarchitektur
Hüsler + Hess AG, Luzern

Bausumme BKP 2
14.0 Mio

Dokumentation

Situation

Die bestehende Schulanlage wird um eine Doppelsporthalle, vier Kindergärten und diverse Schulräume ergänzt. Die Schulanlage liegt höhengestaffelt an der Hangkante über dem Zentrum von Malters. Die neue Mitte der Schulanlage ist die offene Pausenhalle mit darüber liegender Begegnungszone, welche die Schule und den Kindergarten miteinander verbindet und auch einen direkten Zugang zum Sportbereich gewährleistet. Zudem entsteht eine direkte ebenerdige Verbindung zwischen den zwei bestehenden Schultrakten Bündtmättli 1 und Bündtmättli 2, die bisher durch eine Hangkante stark getrennt waren.

Innere Organisation

Den Sportbereich betritt man über die Pausenhalle. Eine grosszügige offene Galerie ermöglicht einerseits den Blick in die Halle und erschliesst andererseits die Garderoben. Über der Turnhalle liegen die vier eingeschossigen Kindergärten mit direktem Zugang zum teilweise gedeckten Aussenbereich. Die Kindergartenräume werden über vier grosszügige Oberlichter belichtet.

Konstruktion/Fassade

Die im Terrain liegende Sporthalle und die Decke der Pausenhalle werden in Massivbauweise erstellt (Sichtbeton) und bilden den Sockel für den Kindergarten und den zentralen Bereich. Diese sind in Holzbauweise ausgebildet. Die Fassade ist durch vertikale Holzlamellen und eine vertikale Holzschalung strukturiert. Die leicht geneigten Dächer sind gänzlich mit Fotovoltaik-Paneelen eingedeckt.